Back to Blog
Gehalt & Trends

IT-Gehälter in Deutschland: Welches Gehalt kann ein Wirtschaftsinformatiker erwarten?

Das Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatikers ist bereits attraktiv und kann mit Zusatzqualifikationen und Berufserfahrung noch gesteigert werden. Wir verraten Ihnen, welches Gehalt ein Wirtschaftsinformatiker in Deutschland erwarten kann und wie die Gehaltserwartung gesteuert werden kann.

Was macht einen Wirtschaftsinformatiker aus?

In der Wirtschaftsinformatik werden zwei Bereiche miteinander vereint, nämlich IT und Betriebswirtschaft. Als Wirtschaftsinformatiker sorgen Sie dafür, Geschäftsprozesse mithilfe von Software und Tech-Lösungen zu optimieren.

Wirtschaftliche Entwicklungen werden möglichst realistisch dargestellt, um die Effizienz des Unternehmens zu erhöhen und Fehler zu vermeiden. Zusätzlich sind Wirtschaftsinformatiker dafür verantwortlich, die Kommunikation zwischen den Bereichen zu verbessern und Informationen zu strukturieren.

Aufgaben eines Wirtschaftsinformatikers im Überblick:

Einstiegsgehalt von Wirtschaftsinformatikern

Für Absolventen eines Wirtschaftsinformatikstudiums bringt die Frage, wieviel verdient ein Wirtschaftsinformatiker eine positive Bilanz, denn sie können mit einem Einstiegsgehalt von 35.000 bis 45.000 € im Jahr rechnen. Damit liegen Wirtschaftsinformatiker im oberen Bereich der Einstiegsgehälter nach dem Studium. Natürlich handelt es sich hier um Durchschnittswerte und das finale Gehalt hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie der Grösse des Unternehmens und dem Arbeitsort.

Gehalt von Wirtschaftsinformatikern mit Berufserfahrung

Neben einem vielversprechenden Einstiegsgehalt können Wirtschaftsinformatiker auch grosszügige Gehaltssteigerungen erwarten. In den ersten zehn Jahren erhöht sich das Gehalt von Spezialisten in dieser Branche um 50 bis 90 %. Bei drei bis sechs Jahren Berufserfahrung liegt das Durchschnittsgehalt bei 55.000 € und das Wirtschaftsinformatik Gehalt nach zehn Jahren liegt bei rund 80.000 €.

Einflussfaktoren auf das Gehalt als Wirtschaftsinformatiker

Die Höhe des Gehalts eines Wirtschaftsinformatikers hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie der Art des Hochschulabschlusses, der Branche, der Firmengrösse und der Region.

Art des Hochschulabschlusses

Einen Beruf in der Wirtschaftsinformatik können Absolventen auch durch andere Studiengänge wie Business Administration, Management, Informatik oder Betriebswirtschaftslehre finden. Viele Studenten wählen ausserdem die Möglichkeit, eines dualen oder berufsbegleitenden Studiums, um bereits vorab Berufserfahrung zu sammeln. Wirtschaftsinformatikern wird empfohlen, sich bereits während des Studiums auf einen Bereich zu spezialisieren, um den Start in das Berufsleben zu erleichtern. Mit einem Masterstudium erhöht sich auch die Gehaltserwartung.

Branche

Mit einem Abschluss in Wirtschaftsinformatik stehen Ihnen verschiedene Branchen zur Verfügung, wie zum Beispiel Logistik, Telekommunikation, E-Learning, Öffentlicher Dienst oder Bauwesen.

Zu den Branchen mit den höchsten Gehältern zählen die Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie, das Bankwesen, der Fahrzeugbau und die Pharmaindustrie.

Firmengrösse

In einem Start-up-Unternehmen liegen die Gehaltserwartungen natürlich etwas niedriger als bei grossen Konzernen. Bei einer Unternehmensgrösse von mehr als 1.000 Mitarbeitern liegt das Durchschnittsgehalt von rund 60.000 € deutlich höher als bei Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern (40.000 €).

Region

Die Gehaltsaussichten für Wirtschaftsinformatiker sehen in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen mit durchschnittlich 55.000 € am besten aus. In Mecklenburg-Vorpommern erhalten Sie im Schnitt 40.000 €.

Gehaltsentwicklung für Wirtschaftsinformatiker

Aufgrund des Fachkräftemangel in Deutschland wird auch die Nachfrage nach IT Fachkräften immer grösser. Viele Unternehmen versprechen attraktive Gehaltssprünge, um talentiertes Personal zu halten.

Hohe Gehaltssteigerungen können Sie erwarten, wenn Sie:

  • Führungsverantwortung übernehmen
  • Für ein grosses Unternehmen arbeiten
  • Eine Region mit höheren Gehaltsstrukturen wählen
  • Sich kontinuierlich weiterbilden
  • Sich Wissen aus verschiedenen Bereichen aneignen

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Die Gehaltsverhandlung gehört bei Vorstellungsgesprächen mit dazu. Damit Sie ein gutes Einstiegsgehalt bekommen, sollten Sie sich bereits während des Studiums auf einen Bereich spezialisieren und Praktika absolvieren. Praktische Erfahrung zahlt sich in jedem Berufszweig positiv aus.


Mit einem Abschluss in Wirtschaftsinformatik stehen Ihnen Jobs in vielen verschiedenen Industriezweigen offen. Das Einstiegsgehalt ist durchschnittlich höher als bei anderen Studiengängen und Sie können sich auf Gehaltssprünge freuen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem lukrativen Job im Bereich IT oder digitales Marketing sind, sollten Sie sich jetzt bei TieTalent registrieren. Mit uns finden Sie in Windeseile Ihrem Traumjob!

Back to Blog
Wir verwenden Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren