Back to Blog
Karriere-Tipps

Super Tipps um Tech Interviews zu meistern

Wenn Sie eine Karriere in der Technologiebranche in Erwägung ziehen, sollten Sie wissen, dass sich ein technisches Vorstellungsgespräch oft stark von einem herkömmlichen Vorstellungsgespräch unterscheidet.

Technische Vorstellungsgespräche enthalten in der Regel verhaltensbezogene Fragen, situationsbezogene Fragen und Fragen zur technischen Problemlösung.

Die Vorbereitung auf ein technisches Vorstellungsgespräch unterscheidet sich ebenfalls erheblich von der Vorbereitung auf ein herkömmliches Vorstellungsgespräch. Sie müssen nicht nur über die üblichen Fragen und Antworten nachdenken, sondern auch darüber, welche Fragen zu technischen Methoden und Fähigkeiten gestellt werden könnten. Sie müssen also bereit sein, Ihr Wissen über verschiedene technische Themen und Szenarien unter Beweis zu stellen.

Wenn Sie wissen, welche Arten von Fragen Sie in einem technischen Vorstellungsgespräch erwarten, können Sie Ihre Antworten sorgfältig vorbereiten und Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen bestmöglich präsentieren.

In diesem Artikel gehen wir auf den häufigsten Ablauf eines technischen Vorstellungsgesprächs ein und geben Tipps und Beispiele für optimale Vorgehensweisen.

Telefonisches Interview

Der erste Teil findet in der Regel während eines Telefongesprächs statt, bei dem ein qualifizierter Gesprächspartner feststellt, ob Sie für die Stelle geeignet sind. Der Personalverantwortliche wird Ihnen höchstwahrscheinlich am Telefon Fragen stellen und Ihre anfängliche Eignung und Ihr Wissen einschätzen.

Achten Sie darauf, selbstbewusst zu klingen, und scheuen Sie sich nicht, Ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

Und denken Sie daran: Vorstellungsgespräche sind eine zweiseitige Angelegenheit. Sie beurteilen auch, ob Sie mit ihm zusammenarbeiten möchten.

Technische Bewertung

Wenn das telefonische Vorstellungsgespräch gut verlaufen ist, werden Sie höchstwahrscheinlich gebeten, einen Remote-Coding-Auftrag auszuführen, um sich das persönliche Vorstellungsgespräch zu sichern.

Je nach der Stelle, auf die Sie sich beworben haben, werden Sie beispielsweise aufgefordert, Ihre Programmier- und Problemlösungskompetenzen in mehreren Sprachen unter Beweis zu stellen.

Persönliches Vorstellungsgespräch

Nachdem Sie ein Telefongespräch geführt und Ihre Hausaufgaben gemacht haben, könnte Ihr nächster Schritt darin bestehen, sich mit einem Gesprächspartner zusammenzusetzen, um Ihre Bewerbung zu bestätigen.

Wenn Sie das Vorstellungsgespräch persönlich führen, sollten Sie sich angemessen kleiden. Nehmen wir an, Sie sind daran interessiert, bei einem Start-up einzusteigen. Übertreiben Sie es nicht, indem Sie in Anzug und Krawatte auftauchen.

Während des persönlichen Gesprächs werden Ihnen verhaltensbezogene und technische Fragen gestellt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen.

In dieser Phase ist es wichtig, dass Sie selbst einige Fragen vorbereiten und den Hintergrund und die Aufgaben des Unternehmens verstehen. Die Beurteilung der kulturellen Eignung ist einer der wichtigsten Aspekte eines jeden Vorstellungsgesprächs. Sowohl Sie als auch der Arbeitgeber müssen analysieren, wie Sie in das Team passen werden.

Je nach der Stelle, für die Sie sich bewerben, kann es mehrere persönliche Gespräche geben. Wenn es sich aber um eine Stelle im Außendienst handelt, kann es sein, dass gar keins stattfindet.

Dennoch ist der oben beschriebene Gesprächsrahmen der Standardprozess vor einem technischen Gespräch.

Es gibt eine Reihe von Fähigkeiten, die Sie im Vorfeld des eigentlichen Vorstellungsgesprächs unter Beweis stellen sollten. Die Vorbereitung auf diese Art von Vorstellungsgespräch ist sehr wichtig.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Am besten bereiten Sie sich vor, indem Sie zunächst die Stellenbeschreibung durchlesen. Dies ist die Grundlage dafür, dass Sie genau wissen, was Sie lernen müssen und wie Sie das Vorstellungsgespräch angehen können.

Wenn Sie die Stelle und die grundlegenden Anforderungen gut kennen, können Sie verschiedene Fragen beantworten und sind auf alle spezifischen Themen vorbereitet, die auftauchen könnten.

Viele technische Berufe beruhen auf Denkprozessen. Um sich auf ein technisches Vorstellungsgespräch vorzubereiten, können Sie mögliche mathematische Prozesse üben, die mit der Stelle zusammenhängen.

Das ist nicht nur ein guter Weg, um beim Lösen komplexer Probleme bei der Sache zu bleiben, sondern es ist auch wichtig für die Gesprächspartner, Ihren Denkprozess zu verstehen. Wenn Sie also technische Probleme lösen, sollten Sie Ihre Gedanken laut aussprechen, um sich besser auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten.

Wenn Sie sich für eine Stelle im Bereich Programmierung bewerben, sollten Sie die Beantwortung von Fragen zur Programmierung üben. Sie können auch die Beantwortung von Fragen nach der STAR-Methode üben.

STAR-Interview-Technik

Die STAR-Interviewtechnik bietet ein einfaches Format, das Sie zur Beantwortung verhaltensorientierter Interviewfragen verwenden können. Dabei handelt es sich um relativ standardisierte Fragen, bei denen Sie aufgefordert werden, ein Beispiel aus dem wirklichen Leben zu nennen, wie Sie in der Vergangenheit mit einer bestimmten Situation am Arbeitsplatz umgegangen sind.

Die Startmethode ist ein Akronym, das sich wie folgt zusammensetzt.

Situation: Legen Sie den Schauplatz fest und nennen Sie die notwendigen Einzelheiten Ihres Beispiels.

Task (Aufgabe): Beschreiben Sie, was Ihre Verantwortung in dieser Situation war.

Aktion: Erläutern Sie genau, welche Schritte Sie unternommen haben, um das Problem zu lösen.

Result (Ergebnis): Teilen Sie mit, welche Ergebnisse Ihre Maßnahmen erzielt haben.

Während Sie Fragen für alle möglichen Szenarien üben, sollten Sie auch die allgemeinen Fragen zu Fähigkeiten und Verhaltensweisen durchgehen, die Sie wahrscheinlich in einem Vorstellungsgespräch stellen werden. Diese Fragen werden für die Besetzung Ihrer Stelle im technischen Bereich von entscheidender Bedeutung sein, also nehmen Sie sich dafür Zeit!

Bereiten Sie Fragen für das Vorstellungsgespräch vor

Um sich besser auf das Gespräch vorzubereiten, sollten Sie sich ein paar Fragen überlegen, die Sie dem Gesprächspartner stellen möchten.

Dies erfordert zusätzliche Recherchen Ihrerseits, um das Unternehmen und die Stellenbeschreibung vor dem Gespräch besser zu verstehen. Machen Sie sich Notizen zu Fragen, die vor und während des Gesprächs auftauchen.

Die Bewerber sollten sich ihre Fragen auch für das Ende des Gesprächs aufheben. Behalten Sie dies im Hinterkopf, bevor Sie mit Ihren eigenen vorformulierten Fragen beginnen.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werden sich gute Fragen, die Ihr Interesse an der Stelle und dem Unternehmen zeigen, auf Ihre Chancen auswirken, die Stelle zu bekommen.

Senden Sie eine Dankes-E-Mail, um den Vertrag zu besiegeln

Der letzte Ratschlag, den wir Ihnen geben können, ist, nach dem Vorstellungsgespräch nachzuhaken.

Senden Sie eine Dankes-E-Mail, in der Sie Ihr Interesse an der Stelle und Ihre Wertschätzung für das Auswahlverfahren bekräftigen. Damit zeigen Sie den Gesprächspartnern, dass Sie engagiert und an einer künftigen Zusammenarbeit mit dem Unternehmen interessiert sind.

Bei TieTalent haben wir unsere eigenen Talent Agents, die Sie während des gesamten Auswahlverfahrens unterstützen. Sie sorgen dafür, dass Sie auf jedes Vorstellungsgespräch gut vorbereitet sind. Auf diese Weise können Sie Ihr Bestes geben und eine Stelle finden, die Ihren Interessen und Bedürfnissen entspricht.

Author
Martin Rubinstein
Back to Blog
Wir verwenden Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren